PAL-NTSC-FILM-Umrechner
Deutsche Fassung
English version
Start Reviews Links Sitemap Kontakt
:
:
:
© Paradiso-Design.net


Farbträger und Fernsehnormen / Fernsehsysteme

Die Farbkodierung und andere Merkmale der verschiedenen NTSC-, PAL- und SECAM-Fernsehnormen im weltweiten Vergleich.



1. Weltweite Fernsehnormen für analoges TV

Ein Vergleich der unterschiedlichen Fernsehsysteme, die in den verschiedenen Ländern zur Fernsehübertragung genutzt werden.

Fernsehnormen/Farbübertragungsstandards
Norm

(Feld im Rechner)
Bild-
zeilen
Vertikalfrequenz/
Refresh Rate


Horizontalfrequenz
Video-
band-
breite
Ton-
träger
Farbträger-
frequenz
NTSC-M

NTSC
52559,94 Hz/59,94 fields/s

15734 Hz
4,2 MHz4,5 MHz3,57954545 MHz
(FCC) M
s&w
52560 Hz/60 fields/s

15750 Hz
4,2 MHz4,5 MHz-
PAL-B
PAL-G
PAL-H


PAL
62550 Hz/50 fields/s

15625 Hz
5,0 MHz5,5 MHz4,43361875 MHz
PAL-D
PAL-K


PAL
62550 Hz/50 fields/s

15625 Hz
6,0 MHz6,5 MHz4,43361875 MHz
PAL-I

PAL
62550 Hz/50 fields/s

15625 Hz
5,5 MHz6,0 MHz4,43361875 MHz
PAL-M

NTSC
52559,94 Hz/59,94 fields/s

15734 Hz
4,2 MHz4,5 MHz3,575611 MHz
PAL-N*

PAL
62550 Hz/50 fields/s

15625 Hz
4,2 MHz4,5 MHz3,582056 MHz
SECAM-B
SECAM-G
SECAM-H


PAL
62550 Hz/50 fields/s

15625 Hz
5,0 MHz5,5 MHz4,406250 MHz/
4,250 MHz
SECAM-D
SECAM-K
SECAM-K1
SECAM-L


PAL
62550 Hz/50 fields/s

15625 Hz
6,0 MHz6,5 MHz4,406250 MHz/
4,250 MHz

* im Gegensatz zu PAL-N wird PAL-CN im Kabelfernsehen in Argentinien, Paraguay und Uruguay benutzt.


Zusätzliche Signaleigenschaften
 Kanal- breite (MHz)Bild- modu- lationBild- modulation (Polarität)Ton- modu- lationRestseiten- band (MHz)Feldperiode
B7AMneg.FM0,751/50 s
= 20 ms
D8AMneg.FM0,751/50 s
= 20 ms
G8AMneg.FM0,751/50 s
= 20 ms
H8AMneg.FM1,251/50 s
= 20 ms
I8AMneg.FM1,251/50 s
= 20 ms
K8AMneg.FM0,751/50 s
= 20 ms
K1 (K')8AMneg.FM1,251/50 s
= 20 ms
L8AMpos.AM1,251/50 s
= 20 ms
M (s&w)6AMneg.FM0,751/60 s
≈ 16,6667 ms
M6AMneg.FM0,751/59,94 s
≈ 16,6834 ms
N6AMneg.FM0,751/50 s
= 20 ms

Top

2. UHF (Ultra High Frequency)

Mit UHF wird ein Frequenzband bezeichnet, welches Ultrakurzwellen zur Fernsehübertragung nutzt. Hierbei handelt es sich um elektromagnetische Wellen in einem Frequenzbereich zwischen 300 MHz und 3 GHz. Gewöhnlich wird UHF verwendet von: PAL-G, PAL-H, PAL-K, SECAM-G, SECAM-H, SECAM-K.

Top

3. VHF (Very High Frequency)

Auch VHF ist ein Frequenzband zur Fernsehübertragung, nur gibt es hierbei elektromagnetische Wellen in einem Frequenzbereich zwischen 30 MHz und 300 MHz (Dezimeterwellen). Gewöhnlich wird VHF verwendet von: PAL-B, PAL-D, SECAM-B, SECAM-D. Die Normen die normalerweise UHF und VHF verwenden: NTSC-M, PAL-I, PAL-M, PAL-N, SECAM-K1, SECAM-L.

Top

4. Fernsehnormen aller Staaten und Gebiete unterteilt nach Kontinenten

Die Übersicht der verschiedenen Fernsehnormen wurde zusätzlich nach Kontinenten geordnet, da diese Aufstellung aufschlussreicher erscheint als eine rein alphabetische Zuordnung. Teilweise gibt es Unklarheit darüber, zu welchem Kontinent welche Länder zugeordnet werden. Beispielsweise wurde Russland, Kasachstan, Georgien, Aserbaidschan, Israel und Türkei Europa zugeordnet, da diese Länder zu vielen Anlässen ebenfalls Europa zugeordnet werden. Man könnte sie jedoch auch dem Kontinent Asien zuordnen. Die Recherche der Daten für diese Zusammenstellung war sehr aufwendig, trotzdem kann keine Garantie für die absolute Korrektheit der Daten aller Länder gegeben werden. Zukünftige Änderungen, wie eine Umstellung der Fernsehnorm oder Änderung von Ländernamen (wie zum Beispiel die Aufteilung von Jugoslawien in Serbien/Montenegro und andere Staaten) können evtl. nicht umgehend erfasst werden. Hinweise auf mögliche Fehler oder aktuelle Änderungen bitte melden.

Unterschiedliche Fernsehsysteme aller Staaten und Gebiete
KontinentNormStaaten/Gebiete
Afrika
PAL B Äquatorialguinea
PAL B Gambia
PAL B Guinea-Bissau
PAL B Kap Verde
PAL B Mosambik
PAL B Seychellen
PAL B Tansania
PAL B/G Algerien
PAL B/G Äthiopien
PAL B/G Dschibuti
PAL B/G Eritrea
PAL B/G Ghana
PAL B/G Kamerun
PAL B/G Kenia
PAL B/G Libyen
PAL B/G Malawi
PAL B/G Nigeria
PAL B/G São Tomé und Príncipe
PAL B/G Sambia
PAL B/G Sierra Leone
PAL B/G Simbabwe
PAL B/G Somalia
PAL B/G Sudan
PAL B/G Swasiland
PAL B/G Tunesien
PAL B/G Uganda
PAL B/G,
SECAM B/G
Ägypten
PAL B/H Liberia
PAL I Angola
PAL I Botswana
PAL I Lesotho
PAL I Namibia
PAL I* Sankt Helena (Ascension und Tristan da Cunha)*
PAL I Südafrika
PAL I Tansania - Unguja Island (früher Sansibar) und Pemba
SECAM B Marokko
SECAM B Mauretanien
SECAM B Mauritius
SECAM B Sahara, Demokratische Arabische Republik (Westsahara)
SECAM K Benin (früher Dahomey)
SECAM K Guinea
SECAM K Kongo, Republik (Kongo-Brazzaville)
SECAM K Togo
SECAM K1 Senegal
SECAM K1 Burkina Faso
SECAM K1 Burundi
SECAM K1 Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste)
SECAM K1 Gabun
SECAM K1 Komoren (inkl. Mayotte)
SECAM K1 Kongo, Demokratische Republik (früher Zaire)
SECAM K1 Madagaskar
SECAM K1 Mali
SECAM K1 Niger
SECAM K1 Réunion
SECAM K1 Ruanda
SECAM K1 Tschad
SECAM K1 Zentralafrikanische Republik
 
Antarktika NTSC M Antarktis
 
Asien
NTSC M Japan
NTSC M Myanmar (früher Birma)
NTSC M Philippinen
NTSC M Südkorea
NTSC M Taiwan
PAL B Bangladesch
PAL B Bhutan
PAL B Brunei (Negara Brunei Darussalam)
PAL B Indien
PAL B Jemen
PAL B Katar
PAL B Laos
PAL B Malaysia
PAL B Malediven
PAL B Nepal
PAL B Osttimor (Timor-Leste)
PAL B Pakistan
PAL B Sri Lanka (früher Ceylon)
PAL B Sokotra
PAL B Syrien
PAL B Thailand (früher Siam)
PAL B,
NTSC M
Kambodscha
PAL B,
NTSC M
Vietnam
PAL B,
SECAM B
Afghanistan
PAL B/G Bahrain
PAL B/G Indonesien (inkl. Irian Jaya)
PAL B/G Jordanien
PAL B/G Kuwait
PAL B/G Libanon
PAL B/G Oman
PAL B/G Singapur
PAL B/G Vereinigte Arabische Emirate, VAE
(inkl. der Emirate Abu Dhabi und Dubai)
PAL B/G,
SECAM B/G
Iran
PAL B/G,
SECAM B/G
Saudi-Arabien
PAL D China, Volksrepublik (inkl. Tibet)
PAL I Hongkong
PAL I Macao (Macau)
SECAM B Irak
SECAM D Mongolei
SECAM D/K Kirgistan (Kirgisistan, Kirgisien)
SECAM D/K Nordkorea
SECAM D/K Tadschikistan
SECAM D/K Turkmenistan
SECAM D/K Usbekistan
 
Australien
und
Ozeanien
NTSC M Amerikanisch-Samoa
NTSC M Guam
NTSC M Marshallinseln
NTSC M Mikronesien (Karolinen, Marianen)
NTSC M Nauru
NTSC M Nördliche Marianen
NTSC M* Osterinsel*
NTSC M* Palau*
PAL B* Cookinseln* (inkl. Tokelau)
PAL B Fidschi Inseln
PAL B Kiribati (Gilbert Islands, Phoenix Islands, Line Islands)
PAL B* Niue*
PAL B* Norfolkinsel*
PAL B Salomoninseln (Salomonen)
PAL B Samoa
PAL B Tonga
PAL B* Tuvalu*
PAL B Vanuatu
PAL B/G Australien
PAL B/G Neuseeland
PAL B/G Papua-Neuguinea
PAL I* Pitcairninseln*
SECAM K1 Französisch-Polynesien (inkl. Tahiti)
SECAM K1 Neukaledonien
SECAM K1* Wallis und Futuna*
 
Europa
PAL B Azoren
PAL B Färöer Inseln
PAL B* Gibraltar*
PAL B Madeira
PAL B/G Albanien
PAL B/G Andorra
PAL B/G Dänemark
PAL B/G Deutschland
PAL B/G Estland
PAL B/G Finnland
PAL B/G Griechenland (inkl. Kreta)
PAL B/G Island
PAL B/G Israel
PAL B/G Italien
PAL B/G Kanarische Inseln
PAL B/G Liechtenstein
PAL B/G Mazedonien
PAL B/G Montenegro
PAL B/G Niederlande (Holland)
PAL B/G Norwegen
PAL B/G Österreich
PAL B/G Portugal
PAL B/G San Marino
PAL B/G Schweden
PAL B/G Schweiz
PAL B/G Serbien
PAL B/G Spanien
PAL B/G Türkei
PAL B/G Vatikanstadt
PAL B/G Zypern
PAL B/G,
SECAM L
Luxemburg
PAL B/H Belgien
PAL B/H Bosnien und Herzegowina
PAL B/H Kroatien
PAL B/H Malta
PAL B/H Slowenien
PAL D/K Bulgarien
PAL D/K Lettland
PAL D/K Litauen
PAL D/K Polen
PAL D/K Rumänien
PAL D/K Slowakei
PAL D/K Tschechien
PAL D/K Ungarn
PAL I Irland, Republik
PAL I Vereinigtes Königreich (Großbritannien [England, Schottland, Wales] und Nordirland)
PAL I,
SECAM L
Kanalinseln
SECAM D/K Armenien
SECAM D/K Aserbaidschan
SECAM D/K Georgien
SECAM D/K Kasachstan
SECAM D/K Moldawien (Republik Moldau)
SECAM D/K Russland
SECAM D/K Ukraine
SECAM D/K Weißrussland
SECAM L Frankreich (inkl. Korsika)
SECAM L Monaco
 
Nordamerika
NTSC M Anguilla
NTSC M Amerikanische Jungferninseln
NTSC M Antigua und Barbuda
NTSC M Aruba
NTSC M Bahamas
NTSC M Barbados
NTSC M Belize
NTSC M Bermudainseln
NTSC M Britische Jungferninseln
NTSC M Costa Rica
NTSC M Dominica
NTSC M Dominikanische Republik
NTSC M El Salvador
NTSC M Grenada
NTSC M Guatemala
NTSC M Haiti
NTSC M Honduras
NTSC M Jamaika
NTSC M Kaimaninseln
NTSC M Kanada
NTSC M Kuba
NTSC M Mexiko
NTSC M Montserrat
NTSC M Nicaragua
NTSC M Niederländische Antillen (Bonaire, Curaçao, Saba, Sint Eustatius, Sint Maarten [Saint-Martin])
NTSC M Panama
NTSC M Puerto Rico
NTSC M Saint Kitts und Nevis
NTSC M Saint Lucia
NTSC M Saint Vincent und die Grenadinen
NTSC M Trinidad und Tobago
NTSC M Turks- und Caicosinseln
NTSC M Vereinigte Staaten von Amerika, USA (inkl. Alaska, Hawaii-Inseln, Midway-Inseln und Wake Island)
PAL B Grönland
SECAM K1 Guadeloupe
SECAM K1 Martinique
SECAM K1 Saint Pierre und Miquelon
 
Südamerika
NTSC M Bolivien
NTSC M Chile
NTSC M Ecuador (Ekuador)
NTSC M Guyana
NTSC M Kolumbien
NTSC M Peru
NTSC M Surinam
NTSC M Venezuela
PAL I* Falklandinseln*
PAL M Brasilien
PAL N Argentinien
PAL N Paraguay
PAL N Uruguay
SECAM K1 Französisch-Guayana

* Bei diesen Staaten oder Gebieten konnte nicht exakt verifiziert werden, welche Art von Fernsehnorm genutzt wird.

Top
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

2002, 2003, 2004, 2005 - letzte Aktualisierung: 02.12.2005

Externe Veröffentlichungen und teilweise oder gänzliche Text- und/oder Bildübernahmen aus den Inhalten dieser Seite - auch in Auszügen - sind strengstens untersagt.
© Urheberrechte und Kontakt: Raffael Amadeus Trappe, Paradiso-Design.net

Verlinke diese Seite!
Top


Copyright © 2004-2014 Paradiso-Design.net - Alle Rechte vorbehalten.